Die Digitale Welt in der Bohlschule

„Wir leben in einer digitalen Welt,“ sagt Amtul Haleem Aziz, Teilnehmerin im Deutschkurs von Nadzeya Wörner. Wir sind in der Bohlschule, um mit Frau Wörner und ihrem Kurs darüber zu sprechen, wie die neue Technik ankommt. Vor einem Monat wurden die alten Kreidetafeln in unseren Kursräumen abgebaut und durch interaktive Whiteboards ersetzt. Ein Quantensprung!

Frau Wörner und ihre Teilnehmenden freuen sich deshalb auch riesig. Jetzt muss nicht mehr ständig die Tafel abgewischt werden, was so zeitraubend wie schmutzig war. Noch viel wichtiger ist aber, dass nun ganz einfach Videos und Bilder gezeigt werden können. „Die Visualisierung hilft mir, die Wörter in einer echten Situation zu verstehen,“ erzählt Antigona Bajrami. Sie und ihre Sitznachbarin sind sich einig, dass man so ein Wort viel einfacher lernen kann als nur aus einer gedruckten Vorlage.

Die Klasse arbeitet über das Internet auch zusammen, um zum Beispiel eine Wortwolke dazu zu erstellen, was sie nach bestandenem Kurs erreichen möchten. „Studieren“ steht groß auf dem Whiteboard, aber auch „eine Ausbildung machen“ und „eine Arbeit suchen“. Mit dieser Übung setzt die Gruppe auch gleich neue Vokabeln ein.

Frau Wörner zeigt uns die Wortwolke, die sie zusammen mit ihren Teilnehmenden erstellt hat.

Für Frau Wörner, die Kursleiterin, eröffnet die neue Technik ganz viele Möglichkeiten, das Lernen ihrer Teilnehmenden zu erweitern. Sie nutzt das eBuch, um direkt im Buch an der Tafel gemeinsam Übungen zu machen oder Hörübungen abzuspielen. „Das macht den Lernprozess schneller,“ sagt sie, weil die unterschiedlichen Eindrücke motivieren. Und weil die Tafel komplett mit Laptop und Lautsprecher immer im Raum ist, muss sie auch nichts mehr mitbringen. Auch das spart Zeit.

Als wir uns für diese technische Lösung für unsere Kursräume in der Bohlschule und im Bürgerhaus in Wasseralfingen entschieden haben, war uns wichtig, dass sie einfach zu nutzen ist. Frau Wörner bestätigt, dass dieser Ansatz gelungen ist. Ihr und ihren Teilnehmenden macht es jedenfalls Spaß, mit der neuen Technik zu arbeiten.

Wir freuen uns darüber und bedanken uns nochmals bei Frau Wörner und ihrem Kurs, dass wir vorbeikommen durften. Und wir wünschen allen viel Erfolg für die anstehende B1-Prüfung!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: