vhs von zwei Seiten erleben

Der Kern unserer Volkshochschule, das sind natürlich unsere Kurse. Und Giuseppina Mango konnte dazu in den letzten Wochen einen Blick auf „die andere Seite“ werfen. Sie ist schon seit 2019 Kursleitung im Bereich Deutsch als Fremdsprache bei uns und unterstützt uns seit Juni bis zu den Sommerferien auch bei der Kursplanung.

Giuseppina Mango. Quelle: privat.

„Das ist interessant,“ erzählt sie, „weil man dadurch einen Einblick bekommt, was alles um einen Kurs herum noch geschehen muss, um ihn stattfinden zu lassen.“ Es hat Giuseppina Mango überhaupt nicht erstaunt, dass wir ausschließlich mit digitalen Mitteln planen: bei (normalerweise) über 30.000 Unterrichtseinheiten im Jahr ginge das auch gar nicht anders!

Jeder Kurs wird in unsere Datenbank eingepflegt, dann haben Kursleitungen über ein Online-Portal die Gelegenheit, Termine zu planen, die dann wieder zur Prüfung zu uns zurückkommen. Erst wenn auch die Verwaltung nochmals einen Blick auf den Kurs geworfen hat, um z.B. Zuordnungen auf ihre Richtigkeit hin zu prüfen, kommt ein Kurs auf unsere Website. Erst dann können Teilnehmende ihn buchen. „Dass die Planung so kleinschrittig ist und mehrere Durchläufe hat, hätte ich nicht vermutet,“ gesteht Giuseppina Mango.

Wir haben sie auch gefragt, was denn mehr Spaß mache – das Planen oder das Unterrichten? Da wollte sie sich nicht festlegen: „Am Unterrichten mag ich die Interaktion mit den Teilnehmenden. Kein Kurs gleicht dem anderen, weil es durch die Charaktere der Teilnehmenden zu einer immer wieder neuen Chemie kommt,“ erzählt sie uns. Das Planen sei zwar „trockener“, aber einen Reiz habe es dennoch: „Man hat einen Gesamtüberblick und ist daran beteiligt, das Angebot am Laufen zu halten.“ Und mit einem Augenzwinkern fügt sie hinzu, dass es auch mal ganz schön sei, entspannt vor einem Computer zu sitzen und sich um nichts Menschliches kümmern zu müssen. Denn als Kursleitung im Kurs geht es natürlich immer auch darum, in der Gruppe ein gutes Miteinander zu schaffen – gerade auch bei Online-Kursen. Das ist manchmal einfacher gesagt als getan!

Wir finden es auf jeden Fall toll, von Giuseppina Mango unterstützt zu werden. Dabei interessieren uns gerade auch ihre Anregungen als planende Kursleitung: Gibt es etwas, das wir anders machen könnten? Anders planen? Anders kommunizieren? Als lernende Organisation sind solche Perspektivwechsel für uns eine große Chance.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: